Zur Orientierung am Strand von Texel brauchen Sie sich lediglich Zahlen zu merken.

Die Strandabschnitte sind in „Palen“ (Pfähle) eingeteilt.

Eine Vielzahl dieser Strandabschnitte haben am Eingang des Strands ein „Strandpaviljoen“, bei dem neben Snacks und Getränken oftmals auch gutes Essen serviert wird. Neben Strandlokalen, die nur in der Zeit von Ostern bis zum Ende der Herbstferien aufgebaut sind, gibt es inzwischen eine große Anzahl durchgängig bzw. von Donnerstags bis Sonntags geöffneter Strandlokale, wie z.B. an den palen 9, 15, 17, 18, 20, 21, 28, 33.

Wir geben Ihnen eine Übersicht der wichtigsten Strandlokale und geben Panhorst-Tipps, welche Speisen wärmstens zu empfehlen sind.


Paal 9 – Der Lichtdurchflutete

Westlich vom Fähranleger befindet sich das malerische Dorf Den Hoorn. Am Strand von Den Hoorn ist der im Jahre 2018 neu errichtete Paviljoen Paal 9 zu finden.

 

Panhorst-Tipp: Im Paal 9 kann man einen der besten Apfelkuchen Texels genießen. Anders als die klassische Appeltaart wird diese auf dem Blech gebacken und hat einen hohen Anteil an Nüssen und eine feine Spekulatiusnote. Dieser ist warm und kalt ein Genuss.

Appletaart_Texel

Darüber hinaus liefert der Paal eine Auswahl an Snacks und Gerichten, wie z.B. den Beachburger oder eine leckere Suppe.

Eine große Tee-Auswahl runden das Angebot ab.

Mehr Informationen: http://paal9.nl/


Paal 17 – Der Stylische

Der Paal 17 ist wohl der am meisten frequentierte Strandpavilion auf Texel.

Das Café hat sich zu einer eigenen Marke entwickelt, braut eigenes Bier und verkauft sogar Kleidung mit eigenem Logo.

An diesem Strandabschnitt findet auch jährlich das Katamaran-Rennen „Round om Texel“ statt.

Aufgeteilt in Paal 17 „ Aan Zee“ und „Zomers“ gibt es hier ausreichend Platz auch in touristischen Hoch-Zeiten.

Die große windgeschützte Außenterrasse lädt zu langem Verweilen ein.

Gastronomisch hat Paal 17 auch einiges zu bieten.

Absolute Empfehlung der Panhorst-Familie ist hier die hausgemachte Appeltaart, die vor allem im warmen Zustand mit Vanille-Sauce ein Traum ist.

Appeltaart Paal 17

Aber auch die weiteren Kuchen werden von einem eigenen Konditor per „Show-Cooking“ im Paal hergestellt.

Auch hier gibt es eine Vielzahl kulinarischer Leckerbissen, wie z.B. Saté-Spieße, aber auch eine große Auswahl an Fisch- und Grillgerichten.

Mehr Informationen: http://www.paal17.com/de/


Paal 19 – Der Neue

Der Paal 19 ermöglicht einen freien Blick auf die wunderschöne Nordsee. Der in 2017 neu gebaute Paal erstrahlt nun in frischem Glanz, auch hier kann ein Besuch wärmstens empfohlen werden!


Paal 21 – Der Freundliche

Paal 21, am nördlichen Ende von De Koog gelegen, ist in 2017 komplett  saniert worden.

Gemütliche Elemente aus Holz und maritimes Flair machen diesen Pavillon zu einem schönen gastronomischen Ziel am Strand von Texel.

Auch hier werden, wie typischerweise auch in den meisten anderen Strandcafés, sowohl Snacks, als auch leckere Fleisch und Fischgerichten und süße Köstlichkeiten wie z.B. Kuchen und Poffertjes serviert.


Paal 33 – Der Maritime

Paal33

Das Kaap Noord ist ein sehr schönes, uriges Strandcafé am Paal 33, welches in den kälteren Monaten lediglich von Donnerstag bis Sonntag geöffnet ist.

Etwas abseits von den touristischen Stränden, findet man hier eine Strandbar, die einen weiten Blick über das Wattenmeer ermöglicht, im Winter bei behaglich flackerndem Kaminfeuer. 

Das Lokal ist sehr maritim eingerichtet und lädt zum langen Verweilen ein.

Kulinarisch können wir hier wieder absolut die Appeltaart empfehlen. Aber auch sonst hat die Karte einiges zu bieten.

Ein Besuch ist uneingeschränkt zu empfehlen.

Von dort besteht auch die Möglichkeit, mit dem Boot „De Vriendschap“ zur Nachbarinsel Vlieland  zu gelangen (nur in den Sommermonaten).